Verfügbares Einkommen

Tabellen

3.2.1Verfügbares Einkommen - Zeitreihe
(LEP-Gebietskategorien, Regionen) - Excel - Pdf
3.2.2Verfügbares Einkommen - Zeitreihe, Index
(LEP-Gebietskategorien, Regionen) - Excel - Pdf
3.2.3Verfügbares Einkommen je Einwohner - Zeitreihe
(LEP-Gebietskategorien, Regionen) - Excel - Pdf
3.2.4

Verfügbares Einkommen je Einwohner - Zeitreihe, Index
(LEP-Gebietskategorien, Regionen) - Excel - Pdf

Grafik 3.2.2 Verfügbares Einkommen je Einwohner - Zeitreihe
Karte 3.2.1 Verfügbares Einkommen - aktuell, Index Bayern=100 (Regionen)

Datenstand: Oktober 2018

Das verfügbare Einkommen der privaten Haushalte wird aus dem Primäreinkommen ermittelt, im Wesentlichen abzüglich der Steuern und Sozialabgaben und zuzüglich der Sozialleistungen. Aufgrund nicht verfügbarer regionaler Preisindexwerte sind alle Beträge in jeweiligen Preisen angegeben. Es handelt sich dabei also nicht um preisbereinigte Kaufkraftgrößen. Letztere können unterhalb der Landesebene nicht ausgewiesen werden.

Das verfügbare Einkommen je Einwohner lag in Bayern 2016 bei 24.026 €, um 1,9% höher als 2015 und um 37,6% höher als 2000 (jeweils nominal). Bei Berücksichtigung des Verbraucherpreisindex für Bayern stieg das verfügbare Einkommen je Einwohner im Jahr 2015 gegenüber 2000 real um 7,9 % an.

Im Verdichtungsraum lag das nominale verfügbare Einkommen je Einwohner 2016 bei 25.497 € (+1,5% ggü. 2015), im ländlichen Raum bei 22.856 € (+2,3%) und im RmbH bei 22.128 € (+2,5%). Bei den Regionen lag 2016 München an der Spitze (28.325 €, +1,3% ggü. 2015). Über dem Bayernwert lagen noch die Regionen Oberland (25.203 €, +1,8%) und Donau-Iller (24.176 €, +2,0%). Unter einem Niveau von 90 % des Bayernwertes lagen die Regionen Main-Rhön (21.551 €, +2,8%), Oberfranken-Ost (21.477 €, +2,8%), Donau-Wald (21.164 €, +2,3%), und Oberpfalz-Nord (21.128 €, +2,7%). Es ist allerdings zu beachten, dass sich die realen Einkommensunterschiede aufgrund der (nicht bekannten) regionalen Preisunterschiede teilweise relativieren können.