Wohnungen

Tabellen

5.1Wohnungsbestand - Zeitreihe
(LEP-Gebietskategorien, Regionen) - Excel - Pdf
5.2Fertiggestellte Wohnungen - Zeitreihe
(LEP-Gebietskategorien, Regionen) - Excel - Pdf

5.3

Wohnfläche je Einwohner - Zeitreihe
(LEP-Gebietskategorien, Regionen) - Excel - Pdf
5.4

Einwohner je Wohnung - Zeitreihe
(LEP-Gebietskategorien, Regionen) - Excel - Pdf

5.5Wohnfläche je Wohnung - Zeitreihe
(LEP-Gebietskategorien, Regionen) - Excel - Pdf
5.6Wohngebäude nach Anzahl der
Wohnungen - aktuell
(LEP-Gebietskategorien, Regionen) - Excel - Pdf
Grafik_5.1_Wohnungsbestand_-_Zeitreihe_(LEP-Gebietskategorien)
Karte_5.1_Wohnungsbestand_-_aktuell_Vergleich zum Vorjahr (Regionen)

 

Datenstand: Juli 2019

Am 31. Dezember 2018 gab es in Bayern rund 6,43 Millionen Wohnungen, um 5,8 % mehr als 2011 (dem Jahr der Gebäude- und Wohnungszählung im Rahmen des Zensus 2011). Im Verdichtungsraum waren es rund 2,96 Millionen (+ 6,0 %) und im ländlichen Raum rund 3,47 Millionen Wohnungen (+ 5,6 %). Im Raum mit besonderem Handlungsbedarf (RmbH) wurden rund 2,27 Millionen Wohnungen gezählt (+ 4,2 %).

Bei den bayerischen Regionen wurden die stärksten Zuwächse 2018 gegenüber 2011 für Ingolstadt (10) mit 10,1 %, Regensburg (11) mit 8,2 %, Landshut (13) mit 7,4 %, Donau-Iller (15) mit 6,9 % und Südostoberbayern (18) mit 6,6 % errechnet. Unterdurchschnittliche Zuwächse verzeichneten die nordbayerischen Regionen Oberfranken-Ost (5) mit 2,3 %, Main-Rhön (3) mit 3,4 %, Oberfranken-West (4) mit 3,6 % und Oberpfalz-Nord (6) mit 3,9 %.

Die Wohnfläche je Einwohner lag in Bayern am 31. Dezember 2018 bei 47,9 m². Im Verdichtungsraum waren es 44,1 m², im ländlichen Raum 51,0 m² und im RmbH 51,3 m² je Einwohner. Bei den Regionen lag Donau-Wald (12) an der Spitze (52,9 m²), gefolgt von Oberfranken-Ost (5) und Oberpfalz-Nord (6) mit jeweils 52,0 m² sowie Main-Rhön (3) mit 51,5 m² je Einwohner. Die geringsten Wohnflächen je Einwohner wurden für die Regionen München (14) mit 42,9 m², Nürnberg (7) mit 45,9 m² und Augsburg (9) mit 46,1 m² errechnet.