Datenschutz

Wir weisen darauf hin, dass Betreiber von Seiten, die von www.demografie-leitfaden-bayern.de aus verlinkt werden, die Daten des Besuchers der Seite speichern und auswerten können. Dies gilt auch für von der Bayerischen Staatsregierung auf externen Servern betriebene Seiten. Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise auf den jeweiligen Seiten sowie die Hinweise der Bayerischen Staatsregierung zum Verhalten in Sozialen Netzwerken.

Technischer Betrieb

Der Web-Server des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat wird betrieben durch das
Webteam der NTT DATA Deutschland
Arabellastrasse 17, 81925 München
Telefon: 089 9936-60
Telefax: 089 9936-6222
E-Mail: woc(at)nttdata.com
Internet: www.nttdata.com/de

Protokollierung

Wenn Sie diese oder andere Internetseiten aufrufen, übermitteln Sie über Ihren Internetbrowser Daten an unseren Webserver. Die folgenden Daten werden während einer laufenden Verbindung zur Kommunikation zwischen Ihrem Internetbrowser und unserem Webserver aufgezeichnet:

  • Datum und die Uhrzeit der Anforderung
  • Name der angeforderten Datei
  • Seite, von der aus die Datei angefordert wurde
  • Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden, etc.)
  • verwendete Webbrowser und verwendetes Betriebssystem
  • IP-Adresse des anfordernden Rechners wird anonymisiert archiviert (Löschen des letzten Oktets)
  • übertragene Datenmenge.

Aus Gründen der technischen Sicherheit, insbesondere zur Abwehr von Angriffsversuchen auf unseren Webserver werden diese Daten von uns gespeichert. Sie werden durch Verkürzung der IP-Adresse auf Domain-Ebene anonymisiert, so dass es nicht mehr möglich ist, einen Bezug auf einzelne Nutzer herzustellen. Die Daten werden ausschließlich zu diesem Zweck und in anonymisierter Form zu statistischen Zwecken verarbeitet; ein Abgleich mit anderen Datenbeständen oder eine Weitergabe an Dritte, auch in Auszügen, findet nicht statt.

Aktive Komponenten

Im Informationsangebot des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen für Landesentwicklung und Heimat werden aktive Komponenten wie Javascript, Java-Applets oder Flash verwendet. Diese Funktion kann durch die Einstellung Ihres Internetbrowsers von Ihnen abgeschaltet werden.

Auswertung des Nutzerverhaltens (Webtracking-Systeme)

Programme zur Auswertung des Nutzerverhaltens werden von uns nur in anonymisierter Form eingesetzt. Ihre IP-Adresse wird dafür zunächst anonymisiert und erst dann von uns ausgewertet. Diese Funktion kann durch die Einstellung Ihres Internetbrowsers von Ihnen abgeschaltet werden.

Nach Auswertung der jährlichen Zugriffe werden die protokollierten Daten gelöscht. Die Auswertung erfolgt monatlich und jährlich, die Löschung erfolgt jeweils im Februar des Folgejahres. Die Aus­wer­tung der Statistiken erfolgt durch die Onlineredaktion des Ministeriums, die Löschung der Daten erfolgt durch die Firma NTT DATA Deutschland im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat.

Erhebung weiterer Daten

Im Angebot des Bayerischne Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat besteht die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften) bei Schreiben an das Ministerium, für Bestellzwecke, zur Abonnierung des Newsletters, für Feedbacks und gegebenenfalls zur Teilnahme an Diskussionsforen. Die Nutzung der angebotenen Serviceleistungen und Dienste seitens des Nutzers erfolgt ausdrücklich auf freiwilliger Basis.

Die E-Mail-Adressen für den Newsletterversand werden auf dem Newsletterserver im Bayerischen Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung gespeichert und für keine anderen Zwecke als den Versand der Newsletter verwendet. Die Abonnenten der Newsletter können jederzeit selbst das Abonnement kündigen; die E-Mail-Adressen werden dadurch automatisch gelöscht.

In jedem Fall werden die angegebenen persönlichen Daten (insbesondere Name, E-Mail-Adresse) nur für die Übersendung der gewünschten Veröffentlichungen oder Informationen beziehungsweise für die bei dem einzelnen Formular gegebenenfalls explizit genannten anderen Zwecke verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben.

Elektronische Post (E-Mail)

Informationen, die Sie unverschlüsselt per Elektronische Post (E-Mail) an uns senden, können möglicherweise auf dem Übertragungsweg von Dritten gelesen werden. Wir können in der Regel auch Ihre Identität nicht überprüfen und wissen nicht, wer sich hinter einer E-Mail-Adresse verbirgt. Eine rechtssichere Kommunikation durch einfache E-Mail ist daher nicht gewährleistet. Wir setzen - wie viele E-Mail-Anbieter - Filter gegen unerwünschte Werbung („SPAM-Filter”) ein, die in seltenen Fällen auch normale E-Mails fälschlicherweise automatisch als unerwünschte Werbung einordnen und löschen. E-Mails, die schädigende Programme („Viren”) enthalten, werden von uns, soweit möglich, vom Schadcode bereinigt, andernfalls gelöscht.

Wenn Sie schutzwürdige Nachrichten an uns senden wollen, empfehlen wir, diese zu verschlüsseln und zu signieren, um eine unbefugte Kenntnisnahme und Verfälschung auf dem Übertragungsweg zu verhindern oder die Nachricht auf konventionellem Postwege an uns zu senden.

S/MIME verschlüsselte und signierte E-Mails an uns können Sie an folgende E-Mail-Adresse senden: poststelle[at]@stmflh.bayern[dot].de

Voraussetzungen:

  1. Es wird ein persönliches S-Mime Zertifikat - ausgestellt auf die persönliche E-Mail Adresse des Nutzers - benötigt. Das Zertifikat muss nach der Registrierung beim Anbieter in den Zertifikatsspeicher des jeweiligen Browsers installiert und kann bei Bedarf dann von dort als Datei exportiert werden . Im Anschluss muss das Zertifikat im jeweiligen E-Mail-Client eingerichtet werden. Eine Anleitung hierzu finden Sie bei der Arbeitsgruppe IT-Basisdienste 2 des Rechenzentrums Süd im Bayerischen Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung.
  2. Damit der Nutzer den öffentlichen Schlüssel der Poststelle bekommen kann, mit dem er die E-Mail verschlüsselt, ist der Eintrag des LDAP Servers „directory.bayern.de” mit der Searchbase „ou=pki-teilnehmer,dc=pki,ce=bayern,dc=de” im E-Mail-Client des Nutzers erforderlich. Im LDAP-Verzeichnis ist der Kontakt „Poststelle StMWi” auszuwählen.
  3. Damit das öffentliche Zertifikat der PKI Bayern (ausgestellt für: poststelle[at]@stmflh.bayern[dot].de) vom E-Mail-Client verifiziert werden kann, wird das Zertifikat der Ausstellungs „CA” benötigt. Dieses erhält man im Internet beim Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung.

 

Derzeit gültig ist das „Bayerische VPKI Class3 Issuing CA-2012” im Format (*.cer (DER)). Dieses muss der Nutzer downloaden und per Doppelklick in den Zertifikatsspeicher importieren. Anschließend muss der E-Mail Client neu gestartet werden.

Wenn Sie selbst verschlüsselte E-Mails von uns erhalten wollen, fügen Sie bitte Ihren öffentlichen Schlüssel Ihrer E-Mail bei oder geben Sie ein Schlüsselverzeichnis an.

Datenschutzbeauftragter

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz im Zusammenhang mit dieser Internetseite haben, können Sie sich an unseren Datenschutz­beauftragten wenden, E-Mail: datenschutz[at]@stmflh.bayern[dot].de.

Der behördliche Datenschutz­beauftragte überprüft diese Internetseite in regelmäßigen Abständen im Hinblick auf die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorschriften. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz finden Sie auch auf den Internetseiten des Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz.

Stand: 01.01.2014