Logo der Bayerischen Landesentwicklung

Fitnessprogramm Starke Zentren

Durch die Corona-Pandemie und die monatelangen Lockdown-Maßnahmen stehen Zentrale Orte mit ihren Innenstädten und Ortszentren vor enormen Herausforderungen. In vielen bayerischen Städten stehen bereits etliche Ladenlokale leer. Hier besteht Handlungsbedarf: Zentrale Lagen zukunftsfähig und krisensicher weiterzuentwickeln, damit sie auch künftig ihrem überörtlichen Versorgungsauftrag Rechnung tragen können. 

Zur Unterstützung der Innenstädte hat das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie daher das Fitnessprogramm „Starke Zentren“ konzipiert und verfolgt damit einen multifunktionalen Ansatz. Neben den Veränderungen der Einzelhandelsstruktur sind innenstadtrelevante Themen wie Mobilität, Wohnen, digitales und mobiles Arbeiten, Freizeit und Kultur sowie Aufenthaltsqualität von höchster Relevanz. Es gilt, Innenstädte und Ortskerne als regionale Begegnungs- und Versorgungsräume stärker in den Blick zu nehmen.

Logo Starke Zentren

Im Rahmen des Programms finanziert das Bayerische Wirtschaftsministerium in fünf ausgewählten Modellkommunen (Mittel- oder Oberzentren) die Erstellung kommunaler Maßnahmenstrategien einschließlich der Erarbeitung von Modellprojekten mit externen Gutachterbüros. Ein Projektbeirat aus Fachexpertinnen und Fachexperten „Starke Zentren in Bayern“ berät die Modellkommunen während des gesamten Projektverlaufs. Durch regelmäßige Austauschformate der Modellkommunen soll ein Netzwerk „Starke Zentren“ initiiert werden. 

Ab sofort kann sich Ihre Kommune als Modellstadt bewerben. Senden Sie Ihre Bewerbung bis zum

Freitag, den 30. April 2021

per E-Mail an starkezentren[at]@stmwi.bayern[dot].de

Ziel ist es, übertragbare Lösungen für die Kommunen in ganz Bayern zu erarbeiten. Die Auswahl der fünf Modellkommunen trifft die Abteilung Landesentwicklung des Bayerischen Wirtschaftsministeriums. Ein wesentliches Kriterium zur Bewertung ist, dass Modellkommunen die unterschiedlichen Herausforderungen und Problemlagen der bayerischen Mittel- und Oberzentren stellvertretend abbilden und überzeugende Strategien zur Bewältigung der aktuellen Herausforderungen erwarten lassen.

Neben Konzepten und Projekten entsteht das Handbuch „Starke Zentren in Bayern“. Veröffentlicht werden Projekte, Erfahrungsberichte und Planungswerkzeuge der teilnehmenden Kommunen.